title

Pfingstturnier 2001

Aus Nah und Fern zum Dissener TT - Pfingstspektakel 2001

Die Planungen für das 51. Pfingstpokalturnier am 2. und 3.6.2001 der Dissener Tischtennisabteilung liefen seit Monaten. Das Organisationsgremium um Dirk Klasfauseweh hatte viel zu tun: Tischtennistische organisieren, das Siegerpodest abholen, Plakate in und um Dissen verteilen, Sponsoren aktivieren, die Mikrofonanlage in der Halle optimieren, die Musik zur Siegerehrung auswählen und sogar Toilettenprüfschilder mußten erstellt werden. Nur den Wettergott hatte man nicht auf der Rechnung. Vielen Gästen wurde es doch in Ihren nassen Zelten reichlich ungemütlich. Gerade darum legten sich alle Mithelfer doppelt ins Zeug, um den 414 Teilnehmern das sportliche Umfeld so perfekt wie möglich zu gestalten. Es wurde mit dem neuen, jetzt gültigen 40 mm Ball gespielt. Das Zweiermannschaftsturnier geht bis zum 3. Gewinnpunkt (2 Einzel, 1 Doppel, 2 Einzel). Durch den spannenden Spielmodus wurden neue Vereine auf dieses Turnier aufmerksam, wie z.B. der ESV Prenzlau, TSV Nieder - Ramstadt (bei Darmstadt), SC Wibbecke (bei Göttingen), Gießener SC, MTV Herrenhausen, Lübbecker Turnerschaft u.v.m.

Mit der seit Jahren teilnehmenden TTG 207 Ahrensburg, Lok Themar (Thüringen), TTFC Burgwedel, den Schweizer und Berliner Tischtennisfreunden und den vielen Vereinen aus dem Osnabrücker - Bielefelder - Münsteraner Raum, ergab das Turnier eine bunte und hochklassige Mischung.

Besonders stolz waren nicht nur die Kleinen bei den durchgeführten Siegerehrungen. Bei allen Ehrungen wurde der Spielbetrieb eingestellt und die erfolgreichen Teams wurden mit dem TT - EM - Song „Magic Ball“ zum Siegerpodest geleitet und namentlich geehrt.

Kult - Spaß - Faktor ist seit Jahren der durchgeführte Champagner - Mix - Cup am Samstagnachmittag. Die Mixpaarungen werden zusammengelost und diverse Handicaps hindern am „normalen“ Tischtennissport. Dieses Jahr wurden mit Luftballons, Mützen, Sonnenbrillen, sehr großen Bällen und an ganz kleinen Tischen gespielt. Die Sieger werden mit Champagner, Sekt und T-Shirts belohnt.

Am Samstagabend heizte die Live-Band „Roland und die Nervösen“ (alles waschechte Dissener Tischtennisspieler) bei der Scheunen - Grill - Fete mit Rock und Pop bis in die frühen Morgenstunden ein, was bei den Aussentemperaturen auch vonnöten war.

Am Pfingstsonntagabend konnte von allen Aktiven und Helfern voller Stolz und Freude auf ein sehr gelungenes TT-Turnier zurückgeschaut werden. Selbst Bürgermeister Hartmut Nüman ließ es sich nicht nehmen, den Beteiligten zu Ihrer erfolgreichen Arbeit zu gratulieren. Die Nacht wurde noch einmal zum Tage gemacht. Am Montag beim Aufräumen, konnte man sich bereits schon auf das 52.Dissener-Pfingstpokalturnier 2002 freuen.

 

Zur Siegerliste

TSG Dissen Tischtennis