title

Wie viele wahrscheinlich erwartet haben, wird unser 70. Jubiläums-Pfingstturnier um ein Jahr verschoben werden müssen :(
Da wir es deswegen umso weniger erwarten können mit euch wieder drei wunderschöne Tage in den Dissener Hallen zu verbringen, zählt die PCDU (Pfingst-Count-Down-Uhr) nun die Tage bis zum 21. Mai 2021, dem neuen Beginn des 70. Pfingstturnieres, herunter.
Ob wir zum Beginn der neuen Saison ein kleines Ersatzturnier veranstalten (können) steht bis jetzt noch in den Sternen. Bleibt auf jeden Fall gesund (!), man sieht sich dann allerspätestens im nächsten Jahr!

 

TSG DissenLogo Schlger

70. Pfingstpokalturnier



... bis zum 21. Mai 2021 / 19:00 Uhr
Beginn des 70. Dissener Pfingstpokalturnier

Kegeln 2010

Kegeln 2010 - Dissener Zelluloidakteure gaben sich die Kegelkugel

Sieger 2010Monika und Jürgen - Sieger im Kegeln 2010Traditionell fand auch dieses Jahr wieder das Dissener Vereinskegeln statt. Am vergangenen Samstag, den 13.11.2010, gaben sich erneut etliche aktive und passive Freunde anstatt des kleinen Zelluloidballs einer etwas größeren Kugel - der Kegelkugel - hin. Der Austragungsort war erneut der Grieche "Corfu".

Nachdem ab 16 Uhr beim Unentschieden der 1. Herren gegen Ritterhude in heimischer Halle der Appetit angeregt (?) wurde, ging es ab 19 Uhr weiter sich für die schweren anstehenden Kegelspiele zu stärken.

Leicht verspätet ging es dann mit 12 Damen und 21 Herren los. Eine Teilnehmerzahl, die wohl nicht an den Teilnehmerrekord von 2008 mit über 40 Teilnehmern herankommt, aber trotzdem sehr zufriedenstellend ist. Zumal gab es einige Neulinge beim traditionellen Tischtenniskegeln.
Als erstes galt es bei "5 in die Vollen" sich warmzukegeln, ehe man das Niveau langsam steigerte und mit "5 Wurf Abräumen" fortschritt. Zu diesem Zeitpunkt schien sich das Tischtennistalent noch auf die Kegelbahn übertragen lassen, den Mechthild aus der 1. Damen und Frank aus der 1. Herren führten die Auswertung an!

Nun folgten die kleinen und hohen Hausnummern. Insgesamt 11 Spieler hatten vorher das kleine "Ein mal Eins" des Kegeln anscheinend nicht bestanden, den ihre Kleine Hausnummer war größer als ihre große Hausnummer.
In der Zwischenzeit war Frank ins Mittelfeld abgerutscht und musste Debutant Jürgen Gessat den 1. Platz bei den Herren überlassen. Mechthild dagegen verteidigte ihre Führung tapfer. Gespannt warteten alle auf die letzten beiden Spiele des Abends.Pumpen 2010Jan-Hendrik und Hella - Das Pumpenpaar 2010

Ein relativ neues Spiel der Dissener Kegelveranstaltung wurde eingeläutet. Bei dem Spiel "17 + 4" wird zuerst aus einem Skatblatt eine Karte gezogen, welche dann als Grundwert dient und die Würfe werden zu diesem Grundwert addiert. Das Ziel ist es - wie es der Name schon sagt - zwischen 17 und 21 am Ende in der Summe zu landen.
Abschließend folgte noch ein wenig Mathematik. Bei dem Spiel "Vervielfältigung" wird auf einem Grundwert der erste Wurf addiert, der zweite subtrahiert, der dritte multipliziert, ehe der vierte und letzte Wurf wieder dividiert wird.

Bevor noch bis spät in die Nacht gefeiert und fachgesimpelt wurde, folgte noch die abschließende Siegerehrung:
Bei den Damen stolperte Mechthild auf der Zielgrad und musste das Feld Moni Heitz räumen, die die beiden letzten Spiele gewonnen hatte. Dadurch ist Moni mit insgesamt 53 Punkten knapp an Mechthild mit 52 Punkten noch vorbeigezogen. Corinna und Hella teilten sich den 3. Platz.
Bei den Herren konnte Jürgen seine Führung beeindruckend ausbauen. Mit insgesamt 106 Punkten siegte er vor Marc Meywirth und Thorsten Köhne mit jeweils 92 Punkten.

Wie der Vater, so der Sohn. Bei den Gessats passt es nur fast. Während Jürgen brillierte, landete Jan - Hendrik eher im unteren Tabellendrittel und wurde Pumpenkönig. Eine gute Wahl hat er jedoch mit Hella bei der Pumpenkönigin getroffen.

Der Vergnügungsausschuss bedankt sich für die rege Teilnahme und freut sich alle Teilnehmer nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.
(T.H.)

TSG Dissen Tischtennis