Pfingstturnier 2004

Jubiläum und Rekorde in Dissen

Beim 54. Pfingstpokalturnier am 29. und 30. Mai 2004 der Dissener Tischtennisabteilung hatte sogar der Wettergott gute Laune. Deshalb nahmen wieder einmal viele Tischtennisfans das Angebot des kostenlosen Zeltens an den beiden Hallen in Anspruch.

In diesem Jahr erfreute sich die TSG Dissen über die Rekordbeteiligung von über 500 Teilnehmern. Ganz besonders zu dieser Rekordzahl beitragen konnten unsere Freunde aus Ahrensburg und Hagenburg.
Die TTG 207 Ahrensburg pilgerte bereits zum 20. Mal nach Dissen. Mit vielen Nachwuchsspielern und einigen „alten Hasen" zelebrierten die Hamburger Ihre „Dissenfahrt“ zu einer Kultveranstaltung mit viel Tischtennissport. Von Donnerstags bis Montags war das bunte Treiben zwischen Halle und Hallenbad zu beobachten. Mit vielen lieben, netten Gesten beider Vereine wurde diesem Jubiläum gedacht. Helmut Görlich überreichte als 1.Vorsitzender dem Ahrensburger „Oberhaupt“ Uwe Seehrer einen Präsentkorb mit Dissener Spezialitäten. Dazu gab es eine Urkunde mit der Freundschaftsbekundung! In diesem Sinne „auf die nächsten zwanzig Jahre“! In zwei Wochen wird dieses Jubiläum noch einmal in Ahrensburg mit einer Feier unterstrichen.

Ebenso super organisiert und froh gelaunt kamen die 50 Spieler/innen und Freunde des TSV Hagenburg zum zweiten Mal nach Dissen. Als drittgrößte TT - Macht in Dissen präsentierte sich die Spvg. Gaste Hasbergen mit zehn 2-er Teams in einer Konkurrenz. Auch hier wirkte der Zelt - Kult auf die beteiligten Sportskanonen wie ein Magnet.

Das Zweiermannschaftsturnier geht bis zum 3. Gewinnpunkt (2 Einzel, 1 Doppel, 2 Einzel). Durch den spannenden Spielmodus und persönliche Freundschaften wurden wieder neue Vereine auf dieses Turnier aufmerksam, wie z.B. FC Bayern München, SC Auerbach (Oberpfalz), Unterreichenbach (Offenbach) usw.

254 Teilnehmer an 2 Tagen spielten ihr bestes Tischtennis, um die reichlichen Pokale und Präsente in den Schüler / Jugendbereichen, sowie die Preisgelder in den Erwachsenenklassen zu erkämpfen.

Mit den teilnehmenden TTK Großburgwedel und den Berliner Tischtennisfreunden und den vielen Vereinen aus dem Osnabrücker - Bielefelder - Münsteraner Raum, ergab das Turnier eine bunte und hochklassige Mischung.

Besonders stolz waren die Kleinen bei den durchgeführten Siegerehrungen. Bei allen Ehrungen wurde der Spielbetrieb eingestellt und die erfolgreichen Teams wurden mit dem Henri - Maske - Song „Vangelest“ zum Siegerpodest geleitet und namentlich geehrt. Die gemachten Siegerfotos werden den Beteiligten im nachhinein zur Verfügung gestellt!

Neu in diesem Jahr war die Durchführung eines Mixed-Doppel am Samstagnachmittag. Die 14 Mixpaarungen spielten in 3er bzw. 4er Gruppen. Die ersten beiden einer Gruppe spielten einfach im KO - System weiter bis zum Endspiel. Dieses Jahr dominierten die Dissener Damen und Herren in dieser Disziplin. Von acht Halbfinalisten kamen sechs aus Dissen. Die Sieger wurden mit einmaligen T-Shirts belohnt.

Am Samstagabend heizte die Live-Band „Roland und die Nervösen“ (alles waschechte Dissener Tischtennisspieler) bei der Scheunen - Grill - Fete mit Rock und Pop bis in die frühen Morgenstunden ein.

Am Pfingstsonntagabend auf dem Röwekamp konnte von allen Aktiven und Helfern voller Stolz und Freude auf ein gelungenes TT - Turnier zurückgeschaut werden. Selbst der stellvertretende Bürgermeister Dieter Knostmann ließ es sich nicht nehmen, den Beteiligten zu Ihrer erfolgreichen Arbeit zu gratulieren.

Herr Thürmer von der hiesigen Süderberg-Apotheke stiftete ein Wanderpokal, der dem Verein mit den meisten Platzierung auf dem Siegertreppchen überreicht wurde. Dieser konnte in diesem Jahr in Dissen behalten werden.

Die Nacht wurde noch einmal zum Tage gemacht. Am Montag beim Aufräumen, konnte man sich bereits schon auf das 55.Dissener - Pfingstpokalturnier 2005 freuen.

 

Zur Siegerliste

 

Die Bilder:

Drucken