Pfingstturnier 2016

Bild Pfingstturnier 2016Volle Hallen in DissenWieder einmal ein voller Erfolg: So lässt sich das 66. Pfingstpokalturnier der TSG Dissen kurz und prägnant zusammenfassen! Mit insgesamt 852 Startern in 16 verschiedenen Konkurrenzen lag die Teilnehmerzahl zwar unter der des vergangenen Jahres, trotzdem kann man mit dieser Teilnehmerzahl mit als zufrieden sein.

Trotz nicht optimaler Wettervorhersagen waren auch die Zeltplätze wieder gut gefüllt, was vor allem an den Reisegruppen aus Ahrensburg, Hagenburg und Falkenberg lag.

 

Wie schon in den vergangenen Jahren stand der Freitag ganz im Zeichen des Mixed: Bis spät in die Nacht bzw. früh in den Samstagmorgen liefen die Konkurrenzen, um einen Sieger zu ermitteln. In der Mixed Offen Konkurrenz siegte Janni Gessat an der Seite von Anne Sewöster ( MTV Tostedt ) vor Balazs Hutter und Marie–Sophie Wiegand. Auch Janis Redeker und Conny Schlüter ( Torpedo Göttingen ) konnten sich mit dem 3. Platz eine Position auf dem Treppchen erkämpfen.

In der Mixed-C-E Konkurrenz ( 41 Mannschaften! ) setzten sich Lilly Marie Küstner und Andre Steffens ( beide FC Hambergen ) durch.

 

Am Samstagmorgen folgten die ersten Nachwuchsklassen, bevor auch die Erwachsenen in das Turnier starteten. Hervorzuheben sind an diesem Tag sicher die voll besetzte Herren C Konkurrenz ( 61 Mannschaften ! ) sowie das qualitativ stark besetzte Herren S/A Feld, in dem sich auch der Ex-Dissener Jonah Schlie präsentierte und mit Partner Robert Giebenrath erst im Halbfinale ausschied. Gewinner der Herren S/A Konkurrenz waren Alexander Gerhold ( NSU Neckarsulm ) und Henning Zeptner ( TTC GW Bad Hamm ). Die Damen Offen Konkurrenz war zwar quantitativ mit 11 Mannschaften nicht gerade überbesetzt, dafür aber mit einigen 3. Bundesliga-Spielerinnen qualitativ stark besetzt. Hier setzten sich die Geschwister Marie-Sophie und Johanna Wiegand von Torpedo Göttingen durch.

Darüberhinaus erspielten sich die beiden Dissener Mateusz Urban und Simon Gründker in der männlichen Jugend B einen beachtlichen 3. Platz.

 

Dass das Dissener Pfingstturnier auch in seiner 66. Auflage mehr als nur den „Tischtennissport“ zu bieten hat, zeigte sich auf der Party am Samstagabend. Bis in die frühen Morgenstunden wurde in der prallgefüllten Cafeteria bei bester Stimmung gefeiert.

 

Am Sonntag standen dann die letzten Konkurrenzen auf dem Programm, die insgesamt alle gut besetzt waren. Vor allem die Herren D Konkurrenz ( 55 Mannschaften ) ragte an diesem Turniertag heraus.

Aus Dissener Sicht gab es am letzten Tag noch einmal einen Erfolg zu verbuchen: In der Herren B Konkurrenz zeigten Frank Wehrkamp-Lemke mit Partnerin Conny Schlüter im gesamten Turnierverlauf eine starke Leistung und spielten sich bis ins Finale, das gegen die Paarung Kuhlmann/Tegeder allerdings verloren wurde.

 

Zum Abschluss des 66. Pfingstturniers gilt es noch einmal DANKE zu sagen:

Danke bei allen Teilnehmern für euer Kommen – wir hoffen euch auch bei der 67. Auflage des Turniers in Dissen begrüßen zu dürfen!

 

Danke aber auch an die zahlreichen (!) Helfer, ohne die dieses Turnier nicht möglich wäre!

(JHG)

 

Zur Siegerliste

Zum Dissen Song der TTG 207

 

Am Wochenende war auch der Leo Channel, der Videokanal für die Osnabrücker Sportkultur, vor Ort und hat das folgende beeindruckende Video gedreht:

 

Drucken