title

Wie viele wahrscheinlich erwartet haben, wird unser 70. Jubiläums-Pfingstturnier um ein Jahr verschoben werden müssen :(
Da wir es deswegen umso weniger erwarten können mit euch wieder drei wunderschöne Tage in den Dissener Hallen zu verbringen, zählt die PCDU (Pfingst-Count-Down-Uhr) nun die Tage bis zum 3. Juni 2022, dem neuen Beginn des 70. Pfingstturnieres, herunter.
Ob wir zum Beginn der neuen Saison ein kleines Ersatzturnier veranstalten (können) steht bis jetzt noch in den Sternen. Bleibt auf jeden Fall gesund (!), man sieht sich dann allerspätestens im nächsten Jahr!

 

TSG DissenLogo Schlger

Unser 70. Pfingstpokalturnier ist leider schon wieder zu Ende!

Kegeln 2008

Dissener Celloloidakteure gaben sich die Kegelkugel

KegelAm vergangenen Samstag, den 8. November 2008, versuchten sich die Dissener Tischtennisspieler wieder einmal an andere Sportarten. Das alljährliche Kegeln beim Dissener Griechen „Corfu“ stand an. Diesem Aufruf folgten mehr als 40 aktive und passive TT - Sportler (Rekordbeteiligung!) zum gemeinsamen Kugeln werfen.
Unserer Vergnügungsausschuss, namentlich Volker Wehrkamp - Lemke, Lutz Heitz, Christiane und Helmut Redeker gaben sechs Spiele aus, um die Sieger / innen, sowie die Pumpenkönig / innen zu ermitteln.
Das 1. Spiel war fünf in die Vollen, danach 5 Wurf „abräumen“, gefolgt von hoher und niedriger Hausnummer. Dann war Beweglichkeit und Körpergeschick gefragt, um rechts, links und vorwärts, sowie rückwärts durch die Beine zu kegeln. Danach war Rechenkunst und Glück entscheidend beim Spiel 17+4!
Nach dem Kegelprogramm, welches wir auf vier Bahnen absolvierten, gab es dann die spannende Auswertung.
Bei den Damen siegte Sabine Neugebauer knapp vor Martina und Marlies Garlow. Zum wiederholten Mal sicherte sich unsere „Jette“ die Pumpenköniginnenhaube!
Sehr viel spannender und knapper ging es bei den Herren aus:
Den 1. Platz konnte sich unser Spitzenspieler Frank Wehrkamp - Lemke sichern, vor dem erneut wie 2007 nur wieder Zweiter Thorsten Köhne. Den dritten Platz teilten sich Olaf Petz und Holger Dreß. Der Pumpenkönig stand erst nach einem Stechen zwischen Thomas Horstmannshoff und Janis Redeker fest. Dieses Spiel konnte Janis für sich entscheiden, somit bekam zum wiederholten Male Thomas den Pumpenkönigzylinder auf!
Wichtig zu erwähnen wäre noch, das die 1. Herren gleich vier Plätze gesichert hat. Den ersten und die letzten drei Plätze gingen an die besten TT - Spieler Dissens.

Die Sieger wurden gefeiert bis in die frühen Morgenstunden. Alle anderen versuchen es mit einer neuen Taktik im nächsten Jahr wieder.
Ein großes Dankeschön an unseren Vergnügungsausschuss für Ihre Mühe und den schönen Abend, sowie an die tolle Bewirtung im „Corfu“.
(D.D.)

TSG Dissen Tischtennis